Leider haben viele Menschen eine gestörte Selbstwahrnehmung. Eigentlich kein Wunder, bei dem was in unserer Welt abgeht. Wir werden jeden Tag mit tausenden von Eindrücken überrannt und die meisten davon, zeigen uns eine Welt, die es so gar nicht gibt. Aber bevor ich darauf näher eingehe, möchte ich vorab die Folgen einer gestörten Selbstwahrnehmung aufzeigen.

Folgen einer gestörten Selbstwahrnehmung

Nehmen Menschen sich nicht mehr richtig wahr, kann dies schlimme Folgen haben. Im schlimmsten Fall können Krankheiten wie eine Depression oder Persönlichkeitsstörung entstehen. Diese Menschen – ich kenne es aus eigener Erfahrung – betrachten sich als schlecht oder unbrauchbar. Sie haben den Bezug zur eigenen Person verloren und entwickeln eine Abneigung gegen sich selbst.

Eine instabile, verzerrte oder gestörte Selbstwahrnehmung kann aber auch andere Beeinträchtigungen mit sich bringen. Meisten haben die Betroffenen ein geringes Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl. Ein Grund dafür ist, weil sie sich ständig schlecht darstellen und Selbstkritik üben oder immer das Gefühl haben etwas falsch gemacht zu haben. Selbst wenn dem gar nicht so ist. Klingt für den einen oder anderen Leser vielleicht nicht nachvollziehbar oder plausibel, doch es ist leider so. Menschen mit einer gestörten Selbstwahrnehmung reagieren in Bezug auf die eigene Person häufig über, teilweise sogar aggressiv.

Auch wenn es um das eigene Aussehen geht. Ich kriege immer wieder mit, wie Menschen die völlig normal aussehen, ihr Aussehen und ihren Körper hassen. Für einen Außenstehenden ist dies nicht zu verstehen. Die Betroffenen durchleben hingegen Qualen. Diese falschen Ansichten schleichen sich ganz langsam in das Leben der Betroffenen ein – so war es auch bei mir – können jedoch zu sehr schwerwiegenden und belastenden Problemen führen, die das alltägliche Leben erschweren.

Wodurch wird eine gestörte Selbstwahrnehmung gefördert?

Die eigene Selbstwahrnehmung wird durch verschiedene Faktoren beeinflusst. Auf einige dieser Faktoren oder besser gesagt Auslöser, möchte ich in den folgenden Zeilen eingehen:

Mobbing
Mobbing durch Mitschüler oder Arbeitskollegen kann die eigene Selbstwahrnehmung stark beeinflussen. Gerade bei Personen, die ohnehin ein schwaches Selbstbewusstsein oder Selbstwertgefühl haben. Aber Mobbing hinterlässt auch bei anderen Menschen seine Spuren. Je länger und heftiger die Mobbing-Attacken sind desto schlimmer können die Folgen sein. Mobbingopfer sollten deshalb keine Scheu haben und sich rechtzeitig einer anderen Person anvertrauen und Hilfe in Anspruch nehmen.

Werbung und Sendungen
Fernsehen, Werbeflächen, Instagram, Facebook und Co sind aus den meisten Leben nicht mehr wegzudenken. Leider wird uns auch hier viel zu oft ein völlig falsches Bild vermittelt. Wir sehen hübsche Frauen und Männer, die ihre Muskeln, schöne Kleider, Bikinis oder ihren nackten Körper präsentieren. Viele Menschen neigen dazu, sich diese Werbefiguren als Vorbild zu nehmen oder sich mit ihnen zu vergleichen. Dabei wird vergessen, dass alle diese Fotos bearbeitet sind. Es wird uns etwas vorgespielt, was nicht so ist. Deshalb gilt auch hier, sich immer wieder klar zu machen, unter welchen Umständen diese Bilder zustande kommen.

Vergleich mit anderen Menschen
Jeder von uns kennt es, wir vergleichen uns gerne mit anderen Menschen. Leider schneiden wir in diesen Vergleichen viel zu oft und unbegründet schlechter ab. Wir reden uns dabei selbst schlecht oder den anderen stark. Deshalb rate ich jedem, auf die eigene Person zu schauen und sich nicht ständig mit anderen zu vergleichen. Wir denken häufig, dass unser Gegenüber perfekt ist, doch dem ist nicht so. Jeder hat sein Päckchen zu tragen.

Unser Kritiker
Viele Menschen haben einen Kritiker im Ohr, der ihnen in einem überdurchschnittlichen Maße Selbstkritik einredet und über Aussehen, Verhalten und viele andere Dinge herzieht. Diesen Kritiker gilt es nach und nach zum Schweigen zu bringen. Ich weiß, es ist nicht einfach, doch es ist möglich ihn herunter zu regeln.

AAVA Prinzip - Starten Sie jetzt mit dem 22. Wochen-Selbstcoaching-Programm

Dieser Onlinekurs bietet Ihnen viele Möglichkeiten um Ihr Leben, die Beziehung zu sich selbst und die eigene Wahrnehmung positiv zu Verändern!

Weitere Punkte die unsere Selbstwahnehmung verzerren oder stören können sind:

  • falscher Freundeskreis
  • Drogenmißbrauch
  • Gewalt und Mißhandlung in der Kindheit
  • schlechte und inkompetente Vorgesetzte
  • Depressionen
  • Untreue in der Partnerschaft

Selbstverständlich gibt es noch viele weitere Auslöser, die zu einer gestörten Selbstwahrnehmung führen können. Meine hier dargestellten Argumente dienen nur zur Orientierung.

Eine positive Selbstwahrnehmung bekommen

Sie wünschen sich gestörte Selbstwahrnehmung abzulegen und eine positivere Selbstwahrnehmung zu bekommen? Dann sollten Sie zuerst an Ihrer Wahrnehmung arbeiten und zwar nicht, wenn es um andere geht. Es sollte einzig und allein um Sie gehen. Lernen Sie sich kennen, leben Sie bewusster und achten Sie auf sich.

Sie haben ganz bestimmt nicht nur schlechte Eigenschaften oder unvorteilhafte Körperregionen. Beginnen Sie sich bewusst wahrzunehmen und suchen und finden Sie die tollen Eigenschaften und sexy Körperregionen bei sich. Lernen Sie nicht nur negativ über sich zu denken und beginnen Sie damit sich lieben zu lernen und so zu akzeptieren wie Sie sind. Lassen Sie die Vergleiche mit anderen und konzentrieren Sie sich auf sich selbst. Sie werden sehen, es wird Ihre gestörte Selbstwahrnehmung verändern. Selbst wenn es nur ein kleines Stückchen ist, hätte der Aufwand Ihnen doch etwas gebracht!

Nutzen Sie das AAVA Prinzip

Das AAVA Prinzip ist darauf ausgerichtet, sich mit sich selbst zu beschäftigen. Es ist ein Onlinekurs und besteht aus zwei Teilen. Einem theoretischen Teil und einem praktischen Teil. Das AAVA Prinzip ist simpel und auf viele Lebensbereiche anzuwenden. Es schult die Achtsamkeit und den Umgang mit der eigenen Person. Daher könnte es helfen, eine gestörte Selbstwahrnehmung zu lindern oder gar zu beseitigen. Wichtig ist, dass Sie auch nach dem Onlinekurs weiter an sich arbeiten. Probieren Sie es aus, was haben Sie zu verlieren? Mir hat das AAVA Prinzip sehr viel gebracht.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten:
Selbstwahrnehmung