Genieße das Leben

Genieße das Leben in vollen Zügen, es ist viel zu kurz. Diesen Spruch habe ich früher oft zu hören bekommen. Jedoch konnte ich zu dieser Zeit absolut nichts damit anfangen. Ich dachte mir: „Was soll das? Mein Leben ist noch so lang. Außerdem genieße ich mein Leben doch!“

Je älter ich wurde desto mehr geriet der Spruch in Vergessenheit. Jahr für Jahr ein wenig mehr. Das Leben nahm mich ein. Mein stressiger Alltag, der mit Terminen und Meetings vollgestopft war übernahm die Kontrolle über mein Leben.

Heute – einige Jahre später – weiß ich, was meine Oma damals gemeint hat. Genieße das Leben, was für ein weiser Spruch. Ich frage mich oft, wo die Zeit geblieben ist . Vor lauter Alltag und Stress, blieb mein Leben auf der Strecke. Ich konnte nicht genießen und muss es auch heute noch lernen.

Genieße das Leben – Warum ist dieser Spruch so schwer umzusetzen

Unser Leben funktioniert oft automatisch. Mir wissen, dass wir morgens aufstehen, zur Arbeit gehen, Termine wahrnehmen, nach Hause kommen und Essen machen, mit den Kindern spielen, sie zu Bett bringen und dann noch ein Buch lesen oder etwas Fernseher schauen.

Wir schalten dabei oft in eine Art Autopilot. Dieser führt uns Tag für Tag durch unser Leben. Dabei vergessen wir zu genießen. Oft sind viele Dinge wichtiger, als sich einmal um sich selbst zu kümmern oder einen schönen Abend zu machen. Vielleicht fährt man einmal im Jahr in den Urlaub. Doch was ist in der restlichen Zeit?

Das Leben besteht nicht nur aus Arbeit, Terminen und Verpflichtungen und wenn es das tut, sollten wir dringend Abhilfe schaffen. So abgedroschen es klingt, wir leben nur einmal! Es ist wichtig die verbleibende Zeit in unserem Leben zu genießen.

Alles kann sich von einer zur anderen Minute verändern, also genieße das Leben

Oft kommen wir in Situationen mit extremer Not oder Angst zu der Einsicht, dass wir unser Leben mehr genießen müssen. Man sagt sich: „Wenn das überstanden ist, ändere ich mein Leben!“ Leider verpufft diese Einsicht im Alltag wieder viel zu schnell.

Warum fassen wir gerade in extremen Belastungssituationen den Entschluss unser Leben mehr zu genießen? Ich denke es liegt daran, dass uns in diesen Momenten klar wird, dass wir nur ein Leben haben. Wir erkennen, dass wir unsere Zeit im alltäglichen Stress verlieren. Wir spüren in diesen Augenblicken wie wichtig es ist, auch mal zu entspannen, inne zu halten und das Leben zu genießen.

Meine Tochter war vor kurzem sehr schwer krank. Während des stationären Aufenthalts im Krankenhaus wurden wir mit sehr vielen schlimmen Krankheitsbildern konfrontiert. Das Leid war praktisch überall. Traurige Eltern, kranke Kinder, Angst und Dauerstress.

In dieser Zeit kam mir der Spruch meiner Oma wieder in den Kopf: Genieße das Leben in vollen Zügen, es ist viel zu kurz. Ich überlegte, dass noch vor zwei Wochen um diese Zeit alles in Ordnung war. Es gab keinen Anlass zum traurig sein.

Unser Leben veränderte sich dann innerhalb von Minuten. Auf einmal war nichts mehr in Ordnung. Die Angst war da. Es war fürchterlich. Wir merkten, wie machtlos man eigentlich ist, wenn etwas mit der Gesundheit nicht stimmt.

Doch selbst wenn wir gesund sind, finden wir immer einen Grund, um unser Leben nicht zu genießen. Wir haben immer noch einen Termin, müssen dies oder jenes noch erledigen. Dabei sollten wir den Spruch – Genieße das Leben in vollen Zügen – gerade jetzt umsetzen. Wenn nicht jetzt, wann wollen wir es dann machen?

Unsere Tochter hat mittlerweile das Schlimmste überstanden und ist auf dem Weg der Besserung. Doch in solchen Situationen merkt man erst, wie wichtig es ist, die verbleibende Zeit im Leben zu genießen.

Das Leben schätzen lernen

In der oben beschriebenen Situation haben wir das Leben neu schätzen gelernt. Ich glaube man tut dies immer in Situationen wie dieser. Doch nicht nur extreme Situationen sollten uns lehren das Leben schätzen zu lernen und zu genießen.

Oft regen wir uns über Dinge, Situationen und Menschen auf, verbringen unsere Zeit mit beurteilen und verurteilen anderer Personen und vergessen dabei völlig unser Leben. Ich weiß nicht, was Sie jetzt denken, aber das eigene Leben genießen sieht doch anders aus?

Genau darum geht es, wir sollten weg von diesem ganzen Neid, Vergleichen und Beurteilen und stattdessen den Blick auf uns und unser Leben richten. Wir müssen uns Zeit für die schönen Dinge nehmen und das eigene Leben schätzen. Es ist doch egal, was die anderen machen oder denken.

Es gibt so viele wundervolle Dinge im Leben. Da wäre es doch blöd, diese nicht wahrzunehmen. Wir leben in einer Zeit, in der wir so viel machen können und fast unendliche Möglichkeiten haben. Warum nutzen wir nicht ein Teil davon?

Auch wenn viele Menschen dies immer und immer wieder kundtun, es ist nicht alles schlecht und es liegt definitiv an uns, was wir aus unseren Chancen machen!

Das Leben Genießen –5 Tipps, die Ihnen dabei helfen

Ich werde bei diesen Tipps ganz bewusst auf die kleinen Auszeiten im Leben eingehen. Das Leben genießen beutet nicht immer, alle paar Wochen in einen Wellnessurlaub zu fahren oder teure Hobbys zu haben.

Der Spruch – Genieße das Leben in vollen Zügen – lässt sich auch mit wenig Geld umsetzen. Wir müssen nur lernen die kleinen Dinge in unserem Leben zu schätzen.

Gönnen Sie sich Zeit für sich
Termine, Aufgaben, Hektik und Stress beherrschen unseren Alltag viel zu oft. Daher ist es wichtig, sich Auszeiten zu gönnen und von Zeit zu Zeit auf die eigene Person zu konzentrieren. Nehmen Sie ein heißes Bad, lassen Sie sich eine Massage geben, machen Sie Wellness zu Hause oder suchen Sie sich ein Hobby, bei dem Sie so richtig abschalten können.

Gehen Sie mit Freunden weg oder unternehmen Sie etwas mit Ihrer Familie
Durch unseren fordernden Alltag vernachlässigen wir oft auch die sozialen Kontakte zu Menschen, die uns wichtig sind. Deshalb ist es schön, wenn man einen lustigen Abend mit Freunden verbringt oder einen schönen Ausflug mit der Familie unternimmt. Oft wird dabei gelacht und Spaß gemacht. Genau das Richtige, um sein Leben zu genießen.

Im Hier und Jetzt leben
Das Leben genießen bedeutet für mich achtsam zu sein. Darauf zu achten, was meine Gedanken machen, was in mir vor geht, was mich belastet und was sich gut anfühlt. Achtsamkeitstraining hilft mir dabei diese Dinge wahrzunehmen und im Hier und Jetzt zu leben.

Viel zu oft befinden sich unsere Gedanken schon wieder beim nächsten Arbeitstag, im morgendlichen Meeting oder bei anderen Aufgaben. Wenn wir es schaffen durch Achtsamkeitstraining im Hier und Jetzt zu leben, leben wir entspannter und glücklicher. Zudem wird unsere Selbstwahrnehmung gesteigert.

Ich glaube die Selbstwahrnehmung zu steigern ist ein verdammt wichtiger Schritt, um glücklicher durch das Leben zu gehen und das Leben zu genießen. Durch Achtsamkeit schulen wir den Blick für die eigene Person und unser Wohlbefinden.

Mut zur Veränderung aufbringen
Können wir unser Leben nicht genießen, weil etwas schief läuft, wir uns nicht wohlfühlen oder unzufrieden sind, müssen wir etwas ändern. Leider fällt es vielen Menschen schwer, eine Veränderung im Leben einzuleiten.

Zum Teil liegt es an der Angst vor Entscheidungen. Dazu kommt, dass die Ungewissheit viele Menschen davon abhält etwas in ihrem Leben zu verändern. Das Problem ist, wenn wir nicht verändern und weiterhin unzufrieden sind, lässt sich der Spruch – Genieße das Leben in vollen Zügen – auch nicht umsetzen.

Wir müssen also etwas verändern, um zufriedener und glücklicher zu sein und unser Leben genießen zu können. Fehlt auch Ihnen der Mut zur Veränderung, erstellen Sie eine Pro- und Contra-Liste. Führen Sie sich vor Augen, was eine Veränderung Positives bewirken kann und welche negativen Konsequenzen in Frage kommen könnten. Achten Sie bitte darauf objektiv zu bleiben.

Gerne malen wir die Welt dunkler als diese ist. Wir finden nur zu gerne Ausreden um etwas nicht machen zu müssen. Genau dies sollten Sie bei der Pro- und Contra-Liste beachten. Versuchen Sie die Chance zu sehen und stellen Sie sich vor, wie es ist, wenn Sie Ihr Ziel erreicht und sich verändert haben.

Dankbar und Zufrieden sein
Vielleicht danken Sie jetzt, wofür soll ich denn dankbar und zufrieden sein? Ich habe auch lange Zeit so gedacht. Mein Fehler war, dass ich völlig falsche Maßstäbe hatte. Ich habe mich mit Menschen verglichen, die für mich zu dieser Zeit unerreichbar waren. Außerdem übersah ich die vielen kleinen Dinge in meinem Leben, die so unglaublich wichtig waren.

Ich habe eine tolle Frau, einen guten Job, eine super Wohnsituation und viele wichtige Menschen im direkten Umfeld. Dafür kann ich doch dankbar sein. Ich bin zufrieden, dass dies so ist. Wir sollten also nicht immer nur die 100 Prozent oder das aller Beste wollen. Oft reichen schon 70 Prozent um das Leben zu genießen.

Selbstliebe
Sich selbst lieben lernen ist ein weiterer absolut wichtiger Tipp. Oft sind wir mit uns nicht im Reinen oder zufrieden und übertragen dies dann auf unser Leben und unser Umfeld. Ich glaube es ist nicht wirklich möglich, dass Leben zu genießen, wenn wir uns nicht selbst lieben.

Selbstliebe löst so viele positive Gefühle in uns aus. Es fördert unser Selbstwertgefühl und stärkt unser Selbstbewusstsein. Selbstliebe macht uns glücklicher und zufriedener. Wir sind ausgeglichener und wirken souveräner.

Auch ich musste meine Selbstliebe erst neu erlernen. Ich begann damit, mich zu loben und nett mit mir zu sprechen. Zusätzlich stellte ich mich morgens vor den Spiegel und sagte mir, dass ich mich mag. Anfangs war dies ein ganz schön komisches Gefühl, doch letztendlich hat es tatsächlich etwas gebracht.

Wenden Sie das AAVA Prinzip an und lernen Sie Ihr Leben zu genießen und neu zu gestalten! Machen Sie mit und denken Sie AAVA!

Das Leben genießen – Wir haben es selbst in der Hand

Jeder von uns kann für mehr Lebensqualität sorgen. Wir ganz allein entscheiden, ob wir Chancen wahrnehmen, uns verändern und unser Leben neu gestalten. Sollten einige Aussagen aus dem Text auf Sie zutreffen, lege ich Ihnen das AAVA Prinzip an die Hand. Dies ist ein Selbstcoaching-Programm welches Ihnen dabei helfen wird, Veränderungen einzuleiten und das eigene Leben neu zu gestalten.

Außerdem empfehle ich Ihnen, den Spruch – Genieße das Leben in vollen Zügen – jeden Tag ein kleines Stück mehr in Ihren Alltag zu integrieren. Bringen Sie die nötige Geduld auf und haben Sie Vertrauen. Sie werden sehen, dass es möglich ist das Leben zu genießen!