Auftanken lernen

Warum ist auftanken lernen so schwer? Kennen Sie das Dilemma, im Alltag einfach nicht zur Ruhe zu kommen? Da nimmt man sich vor, ein schönes Vollbad am Abend zu genießen oder einen Spaziergang in der Mittagszeit zu machen, doch die Zeit rast so dahin und vor dem Schlafen hat es wieder nicht geklappt mit dem Auftanken. Zu viele Termine und Aufgaben drängen sich in den Vordergrund.

Da werden die eigenen Bedürfnisse manchmal einfach vergessen. Wer dauerhaft gesund bleiben will, sollte das Auftanken lernen, damit nicht irgendwann stressbedingte Krankheiten das Leben beeinträchtigen.

Welche Krankheiten drohen wenn wir nicht auftanken

Ohne regelmäßige Ruhepausen, in denen Sie Kraft tanken können, ist es schwer, alle Aufgaben des Alltags dauerhaft zu bewältigen. Es kommt zu Stress ungesunder Hektik.

Wenn dieser Zustand über einen längeren Zeitraum anhält, regiert der Organismus mit Warnsignalen, die zu ernsthaften Erkrankungen führen können. Besonders Bluthochdruck, Herzinfarkt und Schlaganfall sind hier zu nennen.

Beim Bluthochdruck gerät das Herz unter Druck. Es pumpt das Blut zu heftig durch die Blutbahnen. Das beeinträchtigt nicht nur das Herz, sondern auch die Organe, die mit Blut versorgt werden. Bei Bluthochdruck ist das Herz überfordert.

Wird Bluthochdruck nicht behandelt kann es zu einem Herzinfarkt oder einem Schlaganfall kommen. Beim Herzinfarkt verkrampft der Herzmuskel so stark, dass dauerhafte Schädigungen zurückbleiben können.

Beim Schlaganfall handelt es sich um ein sehr ähnliches Phänomen im Gehirn. Um Bluthochdruck und andere Erkrankungen zu vermeiden, sollten Sie Auftanken lernen.

Auftanken, bevor die Seele streikt

Nicht nur der Körper ist darauf angewiesen, dass Sie ihm regelmäßige Pausen gönnen. Wenn ein Mensch ständig unter Druck steht und zwischendurch nicht für neue Kraft sorgt, beginnt auch die Seele zu leiden. Seelische Erschöpfung ist eine Folge von zu viel Arbeit und Anspannung.

Wenn keine Entlastung erfolgt, besteht die Gefahr eines inneren Ausbrennens. Burnout und Erschöpfung sind die Folgen. Die Seele versucht, Sie auf den Notstand aufmerksam zu machen, indem sie sich mit Unlust und Demotivation zu Wort meldet.

Spätestens jetzt sollten Sie das regelmäßige Auftanken lernen, um zu vermeiden, dass sich Depressionen entwickeln.

3 Übungen zum Auftanken nach der Arbeit

Es gibt viele Methoden, die ein wirksames Auftanken ermöglichen. Besonders wichtig ist, dass diese Übungen nicht noch mehr Stress aufkommen lassen. Sie müssen kurz und wirkungsvoll sein.

Die meisten Menschen, die unter starker Belastung leiden, haben wenig Zeit zum Auftanken. Lesen Sie hier, wie Sie mit geringem Zeitaufwand ein sehr gutes Ergebnis erzielen können.

Atemübung für Träumer
Setzen Sie sich ruhig auf einen Stuhl und verschränken Sie weder Arme noch Beine. Atmen Sie tief in den Bauch ein und wieder aus. Einfach atmen, mehr ist nicht gefordert. Jetzt stellen Sie sich vor, dass mit jedem Atemzug ein bunter Schmetterling vor Ihrem inneren Auge flattert.

Beim Ausatmen verschwindet er langsam, beim Einatmen kommt ein neuer Schmetterling. Bereits nach drei Minuten fühlen Sie sich viel besser als vorher.

PME-Progressive Muskelentspannung
Bei der PME geht es um den Unterschied zwischen Anspannung und Entspannung. Setzten Sie sich aufrecht auf einen Stuhl und machen Sie eine Faust mit der linken Hand. Vergessen Sie dabei das Atmen nicht. Zählen Sie bis 10, während Sie die Faust so fest anspannen, wie es Ihnen möglich ist. Dann lassen Sie los. Fühlen Sie, wie sich die Entspannung auflöst. So können Sie mit der anderen Hand und allen anderen Bereichen Ihres Körpers verfahren.

Trommeln für die Seele
Besorgen Sie sich eine Trommel. Wenn Ihnen wieder alles zu viel wird und Sie dringend eine kurze Auszeit brauchen, dann trommeln Sie. Schon ein paar Minuten bringen Sie wieder ins Lot und schenken Ihnen neue Energie.

Auftanken zu Hause – Es kann so einfach sein, neue Kraft zu schöpfen

Auftanken sollte jeden Tag auf dem Plan stehen. Zuhause genügen ein paar wenige Handgriffe und Zutaten, um neue Kraft zu schöpfen.

Heiße Bäder zum Kraft tanken
Ein heißes Vollbad dient der Ganzkörperentspannung. Ein wohltuender Duft hilft zusätzlich, Ruhe zu finden. Schließen Sie für ein paar Minuten die Augen, atmen Sie ruhig und vergessen Sie die Welt. Danach werden Sie sich frisch und entspannt fühlen.

Yoga um das Akku wieder aufzuladen
Die Yogalehre hält viele Übungen bereit, die Sie zuhause ganz leicht durchführen können. Legen Sie sich passende Übungen für die Mittagspause oder den Feierabend zurecht. Yoga kann eine echte Powermethode sein, wenn Sie Auftanken lernen möchten.

Kerzen anmachen und genießen
Kerzen sind ein Symbol für Freude und Hoffnung. Das ist überall auf der Welt so. Zünden Sie nach Feierabend Kerzen im Wohnzimmer an und setzen Sie sich eine Weile still in Ihren Sessel. Denken Sie für ein paar Minuten an nichts und beobachten Sie nur das Flackern der Kerzen. So können Sie den Alltag abschütteln.

Entspannungsmusik hören
Entspannungsmusik ist im Handel für jeden Geschmack zu bekommen. Ob Sie lieber klassische Klänge oder die modernere Weltmusik hören, spielt für die Entspannung keine Rolle. Hören Sie Entspannungsmusik über den Kopfhörer, das Erlebnis wird dadurch intensiver. Sie können natürlich die Kerzen und die Musik kombinieren, um den Effekt zu erhöhen.

Durch Ätherische Öle besser auftanken
Ätherische Öle haben sehr intensive Wirkungen. Schon drei bis fünf Tropfen in der Duftlampe genügen, um einen Raum in einen zarten Duft zu hüllen. Wählen Sie Weihrauch, Lavendel oder Salbei, wenn Sie Entspannung erleben möchten.

Beruhigendes und entspannendes Ambiente schaffen
Kombinieren Sie die Methoden, die oben genannt wurden und schaffen Sie so eine entspannende Stimmung. Machen Sie Ihr Zuhause zu einer kleinen Wellness-Oase. Wenn Sie Auftanken wollen, sollten Sie sich diese Anregungen zur Gewohnheit werden lassen. Sie kosten nur wenig Zeit und sind überaus wirksam.

Körnerkissen/Wärmeflasche – Nutzen Sie die Wärme zum Entspannen und Auftanken
Für Tage, an denen die Zeit besonders knapp ist, kann ein Kräuterkissen oder eine Wärmflasche helfen. Das können Sie notfalls noch beim Einschlafen genießen und erfahren damit Entspannung. Wer einen Bürojob macht und dabei viel sitzen muss, kann den Wärmespender auch in der Mittagspause nutzen, um sich vorbeugend zu entspannend, bevor er zum Feierabend vollkommen verspannt nach Hause gehen muss.

Ein Spaziergang vor dem Schlafen
Viele sitzen bis zum Einschlafen vor einem Monitor. Aber sowohl der Fernseher als auch der Computer stellen eine Reizüberflutung des Gehirns dar. Gehen Sie spazieren. Schon 15 Minuten an der frischen Luft lassen Sie entspannter und ruhiger schlafen.

Tee ist immer gut
Trinken Sie eine gute Tasse Tee. Die ätherischen Öle, die sich dabei entfalten, tun Ihrer Seele gut. Die Wärme entspannt Sie und die Ruhe, die Sie sich dafür nehmen, lässt Sie frische Kraft tanken.

Auftanken im Kurzurlaub

Hin und wieder sollte sich jeder eine kleine Auszeit gönnen. Ein Kurzurlaub wirkt Wunder, wenn er dem Auftanken dient. Sie kommen mit frischer Kraft zurück und der Alltag geht Ihnen nach einem Kurzurlaub viel leichter von der Hand.

Wellnesshotel
Wellnesshotels bieten meist nicht nur Massage und Sauna, sondern auch gutes Essen und eine entspannte Umgebung an. Sie werden von Kopf bis Fuß verwöhnt und erleben Ruhe und Entspannung. Viele Wellnesshotels bieten Kurse an, in denen Sie Auftanken lernen können.

Kloster
Urlaub in einem Kloster ist Ruhe pur. Die Angebote der Nonnen und Mönche sind genau auf gestresste Zeitgenossen zugeschnitten und zeigen meist große Erfolge. In der Ruhe liegt die Kraft. Diese Weisheit erleben Sie in einem Kloster auch dann, wenn sie nur für ein Wochenende dort zu Gast sind.

Urlaub in der Natur
Eine kleine Hütte in der Nähe eines Sees oder ein Hotel in den Bergen sind wahre Kraftoasen. Gönnen Sie sich viel Zeit in der Natur, gehen Sie spazieren und setzen Sie sich auf eine grüne Wiese. Die Natur gibt jedem Menschen neue Kraft.

Versäumen Sie es nicht aufzutanken – Ihre Gesundheit wird es Ihnen danken

Wenn Sie sich zu lange auf einem niedrigen Level halten, werden Körper, Geist und Seele irgendwann erschöpft und müde. Lassen Sie es nicht so weit kommen. Lernen Sie das Auftanken rechtzeitig, damit Sie sich lange an Ihrer Gesundheit erfreuen können.