Alles begann mit dem Gefühl, dass sich etwas in meinem Leben ändern muss. Irgendwie fühlte ich mich nicht mehr wohl. Es schien alles anstrengend und ich fühlte mich ausgebrannt und kraftlos. Ich war auf der Suche nach Glück. Ja, ich wollte endlich wieder glücklicher sein. Mein Leben sollte mir wieder Freude bereiten.

Dies waren meine Gedanken nach dem Suizid meiner Mutter. Damals wusste ich noch nicht, welch langer und steiniger Weg auf mich zukommt, wenn ich mein Leben tatsächlich verändern möchte. Heute, sieben Jahre später, habe ich viel erlebt. Ich habe viele Hürden genommen, um mein Leben umzukrempeln und ich musste einige heftige Rückschläge einstecken.

Trotzdem weiß ich heute, dass jeder sein Leben ändern kann. Es ist wirklich machbar die Lebensqualität zu steigern, sich zu verändern und glücklicher zu sein. Ich kann Ihnen von ganzem Herzen raten, geben Sie nicht auf! Sollten Sie ernsthaft an einer Lebensveränderung interessiert sein, werden Sie viele wertvolle Tipps auf dieser Seite finden.

Der Unterschied zu vielen anderen Seiten ist, ich bin diesen Weg wirklich gegangen. Ich sage nicht einfach nur, dass Sie Ihr Leben ändern können und wie Sie dies einfacher anstellen können, sondern ich bin diesen Weg bereits gegangen und weiß daher, wovon ich spreche. Diese Seite gibt es, weil ich Menschen wie Ihnen, die ihr Leben verändern möchten, eine Hilfestellung geben möchte.

Sollten Sie auch das Gefühl haben, dass Sie etwas in Ihrem Leben ändern müssen, etwas schief läuft oder Sie einfach nur neue Impulse für ein glücklicheres Leben haben möchten, nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit, um die folgenden Zeilen zu lesen und das Video zu schauen.

Leben verändern – Mein Erfahrungsbericht

Ich möchte Ihnen kurz erklären, mit welchen Herausforderungen ich in meinem Leben konfrontiert war und wie sich mein Leben lange Zeit angefühlt hat. Vielleicht bin ich von den mir auferlegten Schicksalsschlägen ein extremer Fall, dies sollte Sie jedoch nicht abschrecken sondern nur noch mehr darin bestärken, dass es definitiv möglich ist das eigene Leben verändern zu können.

Schon als kleines Kind hatte ich mit leichten depressiven Phasen zu kämpfen. Ich war sehr sensibel, fast schon empfindlich. Leider litt ich auch damals schon unter Ängsten. Dies wurde mir anscheinend in die Wiege gelegt, da meine Mutter schwer depressiv war.

Ich fühlte mich schon immer etwas anders, war im Freundeskreis oft außen vor und suchte nach Anerkennung. Schon als Kind lernte ich im Laufe der Jahre mich zu schützen. Ich lernte mit dem Stress zu Hause umzugehen und ich eignete mir an, meine traurige Stimmung unter Kontrolle zu halten.

Das erste Mal als mein Leben über mir zusammenstürzte war, als sich meine Oma das Leben nahm. Beim zweiten Mal, als meine Mutter dies zum ersten Mal versuchte. Letztendlich hat meine Mutter es ein paar Jahre später getan. Ihr folgte ein weiteres Familienmitglied mütterlicher Seite.

Auch meine psychischen Probleme gerieten immer mehr in den Vordergrund. Ich bekam die Diagnose Depression und Angststörung. Dies war kurz nach dem Suizid meiner Mutter. Als dies alles auf mich hereinprasselte, fasste ich den Entschluss, dass ich mein Leben ändern muss.

Es begann der besagte lange und steinige Weg. Ich suchte händeringend nach Möglichkeiten, wie ich mein Leben verändern könnte. Ich habe Erfahrungsberichte gelesen und Bücher verschlungen. Alles drehte sich um Themen wie Psyche, positive Gedanken, Affirmationen, Leben ändern, Selbstwahrnehmung, Selbstvertrauen und sich selbst lieben.

Ich wollte mit aller Macht mein Leben ändern, besuchte Seminare, Coachings, Psychotherapeuten und einen Lebenscoach. Meine Entschlossenheit sorgte allerdings dafür, dass ich blind mit dem Kopf voran lief. Ich hatte kein vernünftiges Konzept. Allein durch diesen Umstand verlor ich viel Zeit und Kraft.

Dazu kam, dass viele Coaches mir Ratschläge gaben, ich in den Gesprächen jedoch spürte, dass Sie selbst nur Theoretiker sind und absolut nicht wissen, wovon Sie sprechen. Es gab jedoch auch einige gute Coaches, die ich im Laufe der Jahre kennenlernte.

Während einer Diskussion zwischen einem Coach und einem Seminarteilnehmer stellte ich dann fest, dass es ohne selbst zu wollen, nicht möglich ist das Leben zu ändern. Mir wurde schlagartig bewusst, wie wichtig die eigene Einstellung ist, um eine positive und nachhaltige Lebensveränderung herbeizuführen.

Letztendlich war dieses Gespräch der Auslöser dafür, dass ich zum Selbstcoaching kam. Ich studierte mich, lernte mein Umfeld neu kennen und begann damit mein Leben neu zu gestalten. Ich stellte fest, dass ich trotz Depression und Ängsten in der Lage bin, Dinge in meinem Leben zu verändern und somit für mehr Lebensqualität zu sorgen.

Von dort an krempelte ich mein Leben um. Ich lernte mit meinen Einschränkungen zu leben. Es folgte eine berufliche Umorientierung in Form einer Ausbildung. Dies alleine war schon ein extremer und großer Schritt, den ich jedoch niemals bereut habe.

Außerdem strich ich Belastungsfaktoren aus meinem Leben. Mit Belastungsfaktoren sind Hobbys, angebliche Freunde und Bekannte gemeint. Dazu stellte ich meine Ernährung um und begann bewusster zu leben. Ich wurde achtsam und begann für meinen Körper zu sorgen.

Ich stellte mein Leben auf den Kopf, ging früher schlafen, gönnte mir Pausen und Entspannung, lies mich nicht mehr benutzen und lernte Nein zu sagen. Selbstverständlich ist eine derartige Veränderung der Lebensumstände extrem, doch ich würde es wieder tun.

Viele Menschen fragen an dieser Stelle immer: Und heute, bist du geheilt? Ich antworte darauf: Nein, doch es ist mir gelungen trotz Schicksalsschlägen, Depression und Ängsten, mein Leben auf die Erfolgsspur zu bringen. Ich bin nicht geheilt, jedoch bin ich zufrieden.

Selbstverständlich müssen Ihre Einschnitte nicht so extrem sein, wenn Sie Ihr Leben ändern wollen. Doch ohne die Komfortzone zu verlassen und auch mal hinter die eigene Fassade zu schauen, wird es nicht gehen.

Mit diesem Erfahrungsbericht möchte ich Ihnen zeigen, dass es selbst mir möglich war, meinem Leben eine neue, positive Richtung zu geben. Deshalb können Sie dies auch! Gerne helfe ich Ihnen dabei.

Leben ändern – So geht es nicht

Um Ihr Leben zu ändern, müssen Sie aktiv an sich arbeiten. Ich gebe Ihnen auf dieser Seite nützliche Tipps und Hilfestellungen, allerdings müssen Sie diese für sich umsetzen. Der beste Coach bringt nichts, wenn sein Klient das vermittelte Wissen nicht umsetzt.

Sie können noch so gute und viele Bücher lesen, tolle Unterstützung haben oder teure Seminare besuchen. Wenn Sie nicht bereit sind, Erlerntes umzusetzen und sich selbst zu coachen, wird Ihnen das alles nichts bringen.

Lassen Sie sich also nicht von Ihrem inneren Schweinehund oder Ihrem Kritiker ausbremsen. Erfolg, ein neues positiveres Leben oder Glück werden Ihnen nicht einfach zufallen während Sie in Ihrer Komfortzone verharren. Im Gegenteil, bleiben Sie in der Komfortzone und arbeiten Sie nicht mit sich, wird es entweder Stillstand oder eine Verschlechterung Ihrer Lebensqualität geben.

Leben ändern – Meine Tipps für eine Lebensveränderung

1. Denken Sie AAVA

Das AAVA Prinzip ist ein ganzheitlicher Ansatz, um das eigene Leben umzukrempeln und neu zu gestalten. AAVA steht für Akzeptanz, Achtsamkeit, Veränderung und Ausdauer. Ich glaube dieses Prinzip zu verinnerlichen ist ein sehr wichtiger und bedeutender Schritt, für Menschen, die ihr Leben ändern möchten.

Ich habe das AAVA Prinzip aus meiner jahrelangen Selbstcoaching Erfahrung heraus zusammengestellt. Ich bin der Meinung, dass Menschen, die ihr Leben ändern möchten, nicht nur an einer Stellschraube drehen oder nur ein Problem betrachten sollten, sondern ganzheitlich an diesen Prozess herangehen müssen.

Mit ganzheitlich meine ich, sich selbst und seiner Umwelt bewusster zu werden. Fragen zu stellen wie: Was möchte ich eigentlich? Wer bin ich? Muss ich mich für bestimmte Personen verstellen? Was tut mir gut? Was belastet mich? Gebe ich nur oder bekomme ich auch etwas von anderen?

Auch die Themen Selbstakzeptanz, Selbstwahrnehmung, sich selbst lieben und kennenlernen sowie das Positive im Leben wahrzunehmen und schätzen zu lernen, spielen eine große Rolle für Sie, wenn Sie Ihr Leben ändern möchten.

Das AAVA Prinzip setzt genau dort an. Es ist Selbstcoaching, Prävention und Selbsthilfe zu gleich. Das AAVA Prinzip und das 22. Wochen-Selbstcoaching-Programm können Ihnen dabei helfen, Belastungsfaktoren aufzuspüren, neue Schritte im Leben zu gehen sowie Ihre Lebensqualität zu verbessern.

Viele Menschen wenden dieses Prinzip bereits erfolgreich an, also machen Sie mit und denken Sie AAVA!

2. Denken Sie über eine Vertrauensperson nach

Wenn es darum geht Entscheidungen zu treffen, beginnen Menschen zu zweifeln. Für viele sind bevorstehende Entscheidungen eine Belastung. Zudem werden die Risiken häufig höher gewertet, als die Chancen.

Ich weiß nicht, ob dies bei Ihnen auch so ist, aber ich treffe immer wieder Menschen, die sich vor Entscheidungen und der Ungewissheit drücken. Dies soll keine Verurteilung sein, ich selbst hatte lange Zeit Probleme Entscheidungen zu treffen.

Mir geht es nur darum, Ihnen Tipps zu geben, wie Sie sich das Leben leichter machen können. Genau hier kommt die Vertrauensperson ins Spiel. Diese Person sollte absolut zuverlässig und verschwiegen sein. Sie muss Geheimnisse für sich behalten können und sollte Ihnen nicht nach dem Mund reden. Das kann zwar manchmal unangenehm sein, hilft aber ungemein Situationen richtig einzuschätzen.

Sollten Sie also vor einer wichtigen Entscheidung stehen, ziehen Sie Ihre Vertrauensperson hinzu. Schildern Sie ihr das Vorhaben und was Sie sich davon erhoffen. Besprechen Sie gemeinsam Vor- und Nachteile. Eine zweite Meinung kann bei wichtigen Entscheidungen sehr viel Rückhalt und Vertrauen geben.

3. Eine Lebensveränderung beginnt mit kleinen Schritten

Sie haben entschieden, dass Sie etwas in Ihrem Leben ändern möchten. Sie möchten raus aus dem alten Trott und Ihr Leben umkrempeln. Allein diese Einsicht ist sehr viel Wert! Allerdings gilt es mit kleinen Schritten zu beginnen.

Eine Lebensveränderung ist eher ein Marathon als ein Sprint. Das bedeutet, machen Sie einen Schritt nach dem anderen. Verlangen Sie nicht gleich zu viel von sich oder anderen Personen. Es ist ein Prozess, der Zeit braucht.

Sind Ihre Erwartungen zu hoch, drohen gleich zu Anfang herbe Enttäuschungen. Diese könnten Sie entmutigen und dafür sorgen, dass Sie in alte Muster oder Gewohnheiten zurückfallen. Machen Sie also lieber kleine behutsame Schritte und setzen Sie sich nicht unter Druck.

4. Um das Leben positiv verändern zu können, benötigen Sie Kraft und Ruhepausen

Veränderungen können sehr kräftezehrend sein. Deshalb ist es wichtig, dass Sie für ausreichend Ruhepausen sorgen. Sie sollten darauf achten, dass Sie regelmäßig Zeit für sich finden, um neue Kraft zu tanken.

Am besten Sie richten feste Tage ein, an denen Sie für sich sorgen und entspannen. Es gibt unzählige Möglichkeiten, die Sie dafür nutzen können, um neue Energie zu tanken. Zum Beispiel können Sie es sich zu Hause bequem machen. Zünden Sie ein paar Kerzen an, nehmen Sie ein heißes Bad und kuscheln Sie sich danach ins Bett oder eine Decke.

Machen Sie Wellness in den eigenen vier Wänden. Lassen Sie es sich an bestimmten Tagen so richtig gut gehen. Füllen Sie dadurch Ihre Kraftreserven auf, um anschließend die nächsten Schritte zu gehen. Sollten Sie Interesse an weiteren Entspannungstipps haben, schauen Sie sich meine Liste „Entspannungstipps 101+“ an.

5. Haben sie Mut zur Veränderung

Treffen Sie Entscheidungen und beweisen Sie Mut für Veränderungen. Ich habe in meinem Leben viel zu oft und lange gezögert. Ich wollte mein Leben ändern, doch anfangs fehlte mir immer wieder der Mut dazu. Natürlich ist es nicht einfach, sich oder sein Leben neu zu gestalten. Doch bitte begehen Sie nicht den gleichen Fehler wie ich, indem Sie Veränderungen immer mit etwas Negativem verbinden.

Das Leben ändern ohne Veränderungen wird nicht funktionieren. Sie müssen hin und wieder ihre Komfortzone verlassen und offen für Neues sein. Wie oft habe ich Entscheidungen vertagt und dadurch Veränderungen aufgeschoben. Nur aus Angst, dass mir die Veränderung schaden könnte.

Selbstverständlich waren nicht alle Entscheidungen, die ich getroffen habe, richtig. Einige sorgten sogar für Rückschläge. Doch ich habe sie getroffen und war somit offen für Veränderungen. Das Interessante ist, selbst Veränderungen, die vielleicht im ersten Moment falsch waren, haben mir neue Türen geöffnet und mich letztendlich nach vorne gebracht.

Versuchen Sie die Chancen zu sehen und nicht zu sehr auf die Risiken und die Ungewissheit zu schauen. Erkennen Sie das Positive, was sich in der Veränderung zeigt und machen Sie einen weiteren Schritt hin zu einem glücklicheren Leben.

Warum ich daran glaube, dass Sie Ihr Leben ändern können

Ich habe in meinem Leben sehr viele Menschen mit riesigen Problemen kennengelernt. Teilweise erschienen diese Probleme als unlösbar. Trotzdem haben diese Menschen geschafft, ihr Leben neu zu ordnen, nach den eigenen Wünschen zu gestalten und dadurch mehr Lebensqualität zu verspüren.

Deshalb bin ich mir sicher, dass Sie es auch schaffen können. Machen Sie sich einen Plan, setzen Sie sich Ziele, beginnen Sie die ersten Schritte zu machen und beweisen Sie die nötige Ausdauer.

Sollten Sie Interesse an neuen Eindrücken, Ansichtsweisen und einer wirklichen Lebensveränderung haben, nutzen Sie das AAVA Prinzip. Schauen Sie sich meinen Onlinekurs „AAVA Prinzip – Das eigene Leben ändern“ an und lassen Sie sich bei den ersten Schritten unterstützen. Das zu dem Kurs gehörende 22. Wochen-Selbstcoaching-Programm kann Ihnen viele neue Eindrücke vermitteln und dafür sorgen, dass Sie ab sofort bewusster und zufriedener leben.

Lassen Sie sich nicht von Rückschlägen entmutigen. Diese gehören in jedem Lebensbereich dazu. Sollte es zu Rückschlägen kommen, tanken Sie neue Kraft und denken Sie immer fest daran, dass Sie Ihr Leben ändern werden! Ich wünsche Ihnen dabei viel Erfolg!

Starten Sie jetzt mit dem AAVA Prinzip und dem 22. Wochen-Selbstcoaching-Programm

Dieser Onlinekurs bietet Ihnen viele Möglichkeiten um Ihr Leben, die Beziehung zu sich selbst und Ihre Selbstwahrnemung positiv zu verändern!

Quelle für das Video: Fotolia 137113285 © HQUALITY